Buch über 55 Jahre Wasservogelzählung am Bodensee

55 Jahre Bodensee WVZ.jpg

Das kürzlich erschienene Buch fasst die Ergebnisse von 55 Jahren der monatlichen Wasservogelzählungen (WVZ) am Bodensee auf 320 Seiten zusammen. Nach jahrelanger Vorbereitung ist das reich bebilderte Buch als 13. Beiheft des "Ornithologischen Beobachters" erschienen. Es würdigt die vielen ehrenamtlichen Zählerinnen und Zähler, ohne die das umfangreiche Datenmaterial nicht zustande gekommen wäre. Kernstück des Buches sind Artkapitel zu sämtlichen Arten, die während den WVZ erfasst werden – auch zahlreiche Seltenheiten werden abgehandelt.

Mornellregenpfeifer-Durchzug im Spätsommer/Frühherbst 2019

Mornell.jpg

Werte Kollegen! Ich möchte wie in den vergangenen Jahren zur Nachsuche nach durchziehenden Mornellregenpfeifern, besonders in den alpinen Lagen aufrufen. Die stark intensivierte Nachsuche seit 2011 hat in diesem Zeitraum einen eklatanten Anstieg der Nachweise am Rückzug mit sich gebracht (vor 2010 in manchen Jahren überhaupt keine Nachweise der Art im Spätsommer/Herbst!). Diesbezüglich findet sich in Elanus 9 (erschienen 2016) eine ausführliche Zusammenstellung und Analyse aller Durchzugsnachweise des Mornellregenpfeifers in Österreich bis einschließlich 2015.

Club 300-Übertrag der jüngsten AFK-Ergebnisse und Meldeaufruf

AFK-Logo.jpg

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der letzten AFK-Sitzung vom 31.03.2019 am 24.05.2019 wurden diese nun mit der Meldungsübersicht des Club 300 abgeglichen. Hauptsächlich betroffen sind Beobachtungen aus dem Jahr 2018 sowie einzelne nachgereichte Fälle aus früheren Jahren. Alle anerkannten Fälle bis einschließlich 31.12.2017 wurden als „Bestätigt“ gekennzeichnet, von der AFK als "nicht ausreichend dokumentiert" eingestufte Fälle wurden wie immer aus der Meldungsübersicht entfernt. Damit ergeben sich auch im Ranking einige Veränderungen.

13. Carinthian Raptor Migration Camp von 16. - 31.08.2019

Wespenbussard_2_0.jpg

Heuer findet bereits zum 13. Mal das Carinthian Raptor Migration Camp bei Arnoldstein/Kärnten in der Nähe der Grenze zu Italien und Slowenien statt, das der gezielten Erfassung des Greifvogeldurchzugs dient. Das Camp hat sich mittlerweile nicht nur ornithologisch, sondern auch gesellschaftlich zu einem fixen Bestandteil im Terminkalender vieler Vogelbegeisterter im In- und Ausland entwickelt. Beim Großteil der durchziehenden Greife handelt es sich um Wespenbussarde, wobei in Spitzenjahren mehr als 6.000 Individuen beobachtet wurden!

Vogelreisen in die ganze Welt mit birdingtours

BDT_Logo_Feder.png

Vogelbeobachtung ohne Grenzen
Spezialanbieter für Vogelfreunde mit neuen Zielen

Flamingos in der Camargue, Trappen in Ungarn, Adler und Störche in Deutschland aber auch seltene, bunte Pittas in Vietnam oder Kampfadler in den Savannen Ostafrikas – birdingtours bringt passionierte Vogelbeobachter fast in alle Welt. Allein in Deutschland bereist der Reiseanbieter aus dem badischen Heitersheim über 50 Ziele, europaweit kommen noch mal mehr als 50 dazu. In Amerika, Asien und Afrika bereisen die deutschen Vogelgucker 15 Ziele. Und nächstes Jahr werden es noch mehr.

Inhalt abgleichen