Vorschlag für einheitliche Regeln zur Entdeckerliste

Wie dem Ranking einleitend vorangestellt ist, sind Entdeckerlisten ein wesentlich besserer Indikator zu den Kenntnissen und vor allem der Beobachtungsintensität der jeweiligen Person als die Position im Ranking. 300 Vogelarten in Österreich zu sehen ist mittlerweile durch die gute Vernetzung von Vogelbegeisterten und in der Regel rasche Weitermeldung von Seltenheiten wesentlich einfacher als noch vor etwa 15 Jahren und innerhalb weniger Jahre möglich – zwei Personen ist dies 2004 bzw. 2012 durch starke Bemühungen sogar innerhalb eines Kalenderjahres gelungen.

Rettungsaktion für die Blauracke in Montenegro - erfolgreicher Spendenaufruf

Blauracke MTI.jpg

Anfang November 2017 hat der Club 300 Österreich auf Ersuchen von Dr. Borut Stumberger einen Spendenaufruf zum Schutz der Blauracke in Montenegro veranlasst (http://www.club300.at/node/69761), der einen sehr erfreulichen Widerhall unter diversen Vogelbegeisterten gefunden hat. Dr. Borut Stumberger möchte allen Interessenten und insbesondere den Unterstützern einen aktuellen Einblick in die durch die gespendeten Mittel möglich gemachten Maßnahmen geben (siehe angehängter Bericht).

Club 300-Übertrag der jüngsten AFK-Ergebnisse und Meldeaufruf

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der letzten AFK-Sitzung vom 25.02.2018 am 05.03.2018 wurden diese nun mit der Meldungsübersicht des Club 300 abgeglichen. Hauptsächlich betroffen sind Beobachtungen aus den Jahren 2016 und 2017 sowie einzelne nachgereichte Fälle aus früheren Jahren. Alle anerkannten Fälle bis einschließlich 31.12.2016 wurden als „Bestätigt“ gekennzeichnet, von der AFK als "nicht ausreichend dokumentiert" eingestufte Fälle wurden wie immer aus der Meldungsübersicht entfernt. Damit ergeben sich auch im Ranking einige Veränderungen.

2017 in Zahlen und Fakten

Club300 Logo.jpg

Das Jahr 2017 war aus ornithologischer Sicht ein äußerst erfolgreiches Jahr für Österreich. Durch die weiterhin steigende Zahl der Melder und deren teilweise sehr hohe Aktivität konnten fast jeden Tag Sichtungen von Seltenheiten in die Meldungsübersicht aufgenommen werden. Dies zeigt sich auch an der Anzahl der beobachteten Arten: Insgesamt wurden mit 335 verschiedenen Vogelarten so viele wie noch nie zuvor in einem Jahr gemeldet. Darunter befanden sich eine Reihe besonderer Arten, was sich in einem Wachstum der Listen der Topgruppe um bis zu acht Arten widerspiegelt.

Bestimmung nordischer Birkenzeisige

IMG_2514.JPG

Im angehängten Artikel habe ich versucht, eine Abgrenzung von flammea - Birkenzeisigen von exilipes - Polarbirkenzeisigen anhand meiner Beobachtungen der letzten 14 Tage im Raum Bisamberg/Großebersdorf herauszuarbeiten - eine vorläufige Analyse einer Bestimmungsherausforderung, bei der auch in der Literatur noch viel offen scheint.
Viel Spaß bei der Lektüre, Johannes Laber

Inhalt abgleichen