Neues Buch: "Vögel beobachten in Kärnten"

Cover_U1 Vögel beobachten.jpg

Für viele Länder gibt es weltweit Birdwatching-Guides, die Interessierten die besten Beobachtungsgebiete und deren Artenvielfalt samt Tipps näher bringen. Für Ostösterreich gab es 1975 ein Buch aus der Serie von Dave Gosney, zuletzt aktualisiert 1994. Nunmehr haben Gerald Malle und Peter Wiedner für das südlichste Bundesland Österreichs ein brandneues Buch erstellt, das sie wie folgt vorstellen:

2016 in Zahlen und Fakten

Das Jahr 2016 war aus ornithologischer Sicht ein erfolgreiches Jahr für Österreich. Durch die weiterhin steigende Zahl der Melder und deren teilweise sehr hohe Aktivität konnten fast jeden Tag Sichtungen von Seltenheiten in die Meldungsübersicht aufgenommen werden. Dies spiegelt sich auch in der Anzahl der gesamt gemeldeten Arten wieder: Insgesamt wurden dem Club 300 Sichtungen von 324 verschiedenen Vogelarten gemeldet.

Club 300-Übertrag der jüngsten AFK-Ergebnisse und Meldeaufruf

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der letzten AFK-Sitzung vom 25.09.2016 am 30.09.2016 wurden diese nun mit der Meldungsübersicht des Club 300 abgeglichen. Hauptsächlich betroffen sind Beobachtungen aus dem Jahr 2015 sowie erste Fälle von 2016 und einzelne nachgereichte Fälle aus früheren Jahren. Alle anerkannten Fälle bis einschließlich 31.12.2015 wurden als „Bestätigt“ gekennzeichnet, von der AFK als "nicht ausreichend dokumentiert" eingestufte Fälle wurden wie immer aus der Meldungsübersicht entfernt. Damit ergeben sich auch im Ranking einige Veränderungen.

10. Carinthian Raptor Migration Camp von 18. - 31.08.2016

2011-09-06 Wespenbussardtrupp Arnoldstein 28.08.2011 WPF.JPG

Liebe Greifvogelfreunde! Heuer findet bereits zum zehnten Mal das so genannte Carinthian Raptor Migration Camp bei Arnoldstein/Kärnten in der Nähe der Grenze zu Italien und Slowenien statt, das der gezielten Erfassung des Greifvogeldurchzugs dient. Das Camp hat sich in den letzten Jahren nicht nur ornithologisch, sondern auch gesellschaftlich zu einem fixen Bestandteil im Terminkalender vieler Vogelbegeisterter im In- und Ausland entwickelt. Beim Großteil der durchziehenden Greife handelt es sich um Wespenbussarde, wobei in Spitzenjahren mehr als 5.000 Individuen beobachtet wurden!

Ornithologischer Reisebericht vom Neusiedler See 2016

In vielen Ländern der Westpaläarktis haben ornithologische Besucher zahlreiche Reiseberichte verfasst, die für so manchen Vogelbegeisterten neben der einschlägigen "Where to watch birds.."-Literatur einen guten Leitfaden darstellen und gegenüber Büchern meist den Vorteil größerer Aktualität besitzen. Aus Österreich gibt es - wie auch aus anderen Ländern Mitteleuropas - vergleichsweise wenige derartige Zusammenfassungen.

Inhalt abgleichen