Club 300-Übertrag der jüngsten AFK-Ergebnisse und Meldeaufruf (10. AfK-Bericht)

logo.jpg

Nach der Veröffentlichung der Ergebnisse der letzten AFK-Sitzung vom 21.10.2018 am 05.12.2018 wurden diese nun mit der Meldungsübersicht des Club 300 abgeglichen. Hauptsächlich betroffen sind Beobachtungen aus den Jahren 2016 und 2017 sowie einzelne nachgereichte Fälle aus früheren Jahren. Alle anerkannten Fälle bis einschließlich 31.12.2017 wurden als „Bestätigt“ gekennzeichnet, von der AFK als "nicht ausreichend dokumentiert" eingestufte Fälle wurden wie immer aus der Meldungsübersicht entfernt. Damit ergeben sich auch im Ranking einige Veränderungen.

Otus 9 ist da!

Otus_9_cover_k.jpg

Otus 9 ist nun erschienen und mit 108 Seiten ist das Heft erneut recht umfangreich ausgefallen. Insgesamt sind fünf Artikel enthalten, neben dem aktuellen Bericht der Arbeitsgemeinschaft Seltene Brutvögel für die Jahre 2016-2017 werden in drei separaten Beiträgen die ersten Bruten bzw. Brutversuche von Heringsmöwen und Zitronenstelzen in Bayern beleuchtet. Den Abschluss bildert der mittlerweile 9. Bericht der Bayerischen Avifaunistischen Kommission, der die Jahre 2014 & 2015 behandelt.

Blauracken in Ulcinj/Montenegro

Blauracke MTI_1.jpg

Liebe Unterstützer des Blaurackenschutzes in der Saline Ulcinj! Mit großer Freude wurde seitens Dr. Borut Stumberger mitgeteilt, dass der Direktor der Nationalparke Montenegros in einer Stellungnahme (siehe Anhang) die umgesetzten Maßnahmen gewürdigt und weitgehende Unterstützung in der Zukunft zugesagt hat. Dies ist laut Dr. Stumberger ein wichtiger Durchbruch, da es erstmals in dieser Form gelungen ist, auch von Seiten der Nationalparke gehört zu werden. Ein großes Dankeschön geht daher an all jene, die mit einer Spende die Realisierung dieses Projekts unterstützt haben!

Das Ende von BIRDERSMS

BIRDERSMSnew.jpg

Aus verschiedenen Gründen wird die zuletzt immer weniger nachgefragte BIRDERSMS-Verteilung mit 30.08.2018 sistiert. Damit wird sowohl der zuletzt auf einem von EDV Trimmel entwickelten System laufende SMS- als auch Email-Dienst eingestellt (die davon unabhängige Schnittstelle von Martin Riesing bleibt erhalten). In den vergangenen Monaten kam es wiederholt zu technischen Problemen beim SMS-Versand, die teilweise längere Zeitspannen bis zum tatsächlichen Absetzen der Meldungen auslösten.

Mornellregenpfeifer-Durchzug im Spätsommer/Frühherbst 2018

mornell6_ba.jpg

Werte Kollegen! Ich möchte wie in den vergangenen Jahren zur Nachsuche nach durchziehenden Mornellregenpfeifern, besonders in den alpinen Lagen aufrufen. Die stark intensivierte Nachsuche seit 2011 hat in diesem Zeitraum einen eklatanten Anstieg der Nachweise am Rückzug mit sich gebracht (vor 2010 in manchen Jahren überhaupt keine Nachweise der Art im Spätsommer/Herbst!). Diesbezüglich findet sich in Elanus 9 (erschienen 2016) eine ausführliche Zusammenstellung und Analyse aller Durchzugsnachweise des Mornellregenpfeifers in Österreich bis einschließlich 2015.

Inhalt abgleichen