Aktualisierte Seltenheiten-Einstufung Club 300

Club300 Logo.jpg

Nach rund dreizehn Jahren wurde die Seltenheiten-Gliederung neu evaluiert. Als "extrem selten" (zwei rote Rufzeichen) gelten Nachweise von Arten bis ingesamt 25 Nachweise oder 10 seit 1991. Als "sehr selten" (ein rotes Rufzeichen) gelten Nachweise von Arten bis 50 Nachweise seit 1991. Alle anderen in der Club 300-Meldungsübersicht geführten Arten gelten als "selten". Auf Basis dieses aktualisierten Schlüssels gab es folgende Änderung seit 01.01.2020:
Kuhreiher von "sehr selten" auf "selten"
Mönchsgeier von "extrem selten" auf "sehr selten"
Schlangenadler von "sehr selten" auf "selten"
Lachseeschwalbe von "sehr selten" auf "selten"
"Gelbkopf"-Schafstelze von "sehr selten" auf "selten"
Gelbbrauen-Laubsänger von "extrem selten" auf "sehr selten"
Rosenstar von "sehr selten" auf "selten"
Kappenammer von "extrem selten" auf "sehr selten"