In Ungarn beringte Zwergammer in der Steiermark entdeckt!

Seit 1. November hält sich in Laufnitzdorf (Steiermark) eine am 19.10.2019 in Südungarn (Dávod, Bács-Kiskun) beringte Zwergammer auf. Der diesjährige Vogel wurde von Manfred Schweizer auf dessen Wirtschaftshof entdeckt und lässt sich dort aufgrund der geringen Fluchtdistanz aus relativ kurzer Distanz beobachten. Die Ringablesung erfolgte anhand von Fotos, wobei aufgrund der geringen Anzahl in Ungarn beringter Zwergammern (4 Ex. im Herbst 2019) eine teilweise Ringablesung ausreichte um das Individuum eindeutig zuordnen zu können.

Seit der Beringung legte die Zwergammer eine Strecke von 307 Kilometern in nordwestliche Richtung zurück. Eine Zugrichtung, die man für einen Brutvogel der nordosteuropäischen und nordasiatischen Taiga, der in Südostasien überwintert, nicht erwarten würde.
Einen Bericht über die Zwergammer (auf ungarisch) mit grafischer Darstellung des zurückgelegten Weges findet man auf der Webseite von Birdlife Ungarn:

http://www.mme.hu/magyar-gyurus-torpesarmany-az-alpokban

Es wird darum gebeten die Zwergammer nicht auf eigene Faust zu beobachten, da sich der Vogel ausschließlich auf Privatgrund (Wirtschaftshof- Innenhof) aufhält.