14.01.2017 - Zwergammer weiterhin in Kleinwarasdorf

Hallo zusammen!

Ich konnte heute im Anschluss an die Seewinkel-Gänsezählung bei einer Kontrolle im Waldschlag nördlich Kleinwarasdorf gemeinsam mit H. Kolland, P. Kolleritsch und J. Laber die seit Dezember 2016 anwesende Zwergammer nach fast einem Monat Pause, in der keine mir bekannten Kontrollen des Gebiets erfolgten, neuerlich beobachten. Der Vogel ist mit einem Trupp von Gold- & Rohrammern vergesellschaftet (überwiegend wie bisher erstere Art), der allerdings im Vergleich zum Dezember auf ca. 200 Ind. angewachsen ist. Wir konnten nie den ganzen, sich oft verteilenden und im Gras schwer bis gar nicht zu sehenden Trupp durchmustern, daher könnte es durchaus sein, dass auch die Fichtenammer noch anwesend ist. Dies als ergänzende Info für alle, die die Stelle nochmals besuchen wollen.

lG Ernst