Bergfinken-Massenschlafplatz in Lödersdorf bei Feldbach/Stmk

2009-01-03 Bergfink Feldbach MTI1.jpg

von Andreas Tiefenbach und Michael Tiefenbach:

Seit einigen Wochen konnten in der Gegend rund um Feldbach riesige Bergfinkenansammlungen beobachtet werden. Am 03.01.2009 ist es nun gelungen, den Massenschlafplatz in der Nähe von Lödersdorf zu finden. Schätzungen zufolge nächtigen dort bis zu 4 Millionen Bergfinken.

Der Schlafplatz selbst liegt in einem Seitental des Raabtales, welches zu 60% mit Koniferen und zu 40% mit Laubbäumen bewaldet ist. Ca. 90 Minuten vor Sonnenuntergang bis 30 Minuten nach Sonnenuntergang fliegen die Finken vorerst in Trupps, später in einem durchgehenden Schlauch ein. Die ankommenden Bergfinken werden von einer großen Anzahl von Prädatoren erwartet. Allein am 04.01.2009 konnten 7 Sperber, 9 Mäusebussarde, 1 Waldohreule und 1 Merlin gleichzeitig beim Jagen beobachtet werden (am 03.01.2008 u.a. 1 Merlin + 1 Wanderfalke und am 02.01.2009 u.a. 2 Wanderfalken).
Diese Beobachtung stellt unseren Informationen nach den ersten winterlichen Massenschlafplatz in dieser Größenordnung in Österreich dar (Fotos siehe auch Benutzergalerie).