Überarbeitete Meldungsliste Club 300

Nach gut 2 ¼ Jahren Club 300 neu ist es an der Zeit, die Liste jener Arten, die in den Meldungen aufscheinen, kritisch zu beleuchten und an die aktuelle Situation des Auftretens von Seltenheiten in Österreich anzupassen. Diesbezüglich wurde die gesamte Liste durchgesehen und auch auf die aktuellen Änderungen der AfK hinsichtlich protokollpflichtiger Arten eingegangen. Da meldepflichtige Arten nunmehr in den Club 300-Meldungen dunkelgelb gekennzeichnet werden, wenn sie in der Runde des jeweiligen Jahres, dass von der AfK in einer Sitzung behandelt wurde, nicht erfasst wurden (bedingt durch Nicht- oder zu späte Einreichung), ist es zugleich auch sinnvoll, dass sämtliche protokollpflichtigen Arten auch in den Club 300-Meldungen erfasst werden. In weiterer Folge finden sich die relevanten Arten, deren Status sich geändert hat, ebenso wie die aktuelle Liste jener Arten, deren Meldung an den Club 300 gewünscht wird (siehe Anhang). Fett gekennzeichnet sind dabei jene Arten, die in Österreich besonders selten auftreten und mit zumindest einem roten Rufzeichen gekennzeichnet sind. Die Meldeliste tritt rückwirkend mit 01.01.2010 in Kraft.

Zwergscharbe
Beobachtungen dieser Art aus dem Neusiedlersee-Gebiet werden nun – vereinheitlicht – nicht mehr in die Meldungsübersicht übernommen. Bisher wurden Wintermeldungen noch registriert. Dies ergibt sich aufgrund des positiven Trends der Art und der nur sehr fragmentarischen Meldungen aus dem Winter. An dieser Stelle ist aber darauf hinzuweisen, dass Meldungen dieser nach wie vor sehr seltenen Brutvogelart unbedingt an Birdlife erfolgen sollen.

Kanadagans
Beobachtungen von Durchzüglern, bei denen eine Zugehörigkeit zu Kategorie C angenommen wird (wohl hauptsächlich Meldungen aus dem Seewinkel), werden nun in die Meldungen aufgenommen.

Eiderente
Meldungen vom österreichischen Teil des Bodensees werden nicht mehr in die Meldungen aufgenommen. Diese Art hält sich ganzjährig am Bodensee auf und ist nahezu ganzjährig im Bereich Rheindelta zu beobachten.

Kaiseradler
Meldungen werden nur mehr abseits des erweiterten Aktionsradius der Brutgebiete (nicht mehr Raum Neusiedlersee) im Nordburgenland und den relevanten Teilen Niederösterreichs gelistet.

Rauhfußbussard
Diese Art wurde per 01.01.2010 in die Meldepflicht der AfK aufgenommen, wenn es sich um Beobachtungen abseits der etablierten Winterverbreitungsgebiete handelt. Meldungen aus Niederösterreich, Wien und dem Nordburgenland sind daher nicht protokollpflichtig und werden auch nicht in die Meldungen des Club 300 aufgenommen. Aus den anderen Teilen Österreichs kommen Beobachtungen dieser Art nun in die Meldungsübersicht. Sämtliche Fotos dieser Art werden nach wie vor in die Benutzergalerie geladen.

Seeregenpfeifer
Beobachtungen dieser Art abseits des Seewinkels werden in die Meldungsübersicht aufgenommen (somit auch Rheindelta).

Teichwasserläufer
Diese Art ist vor allem am Herbstdurchzug im Seewinkel nahezu durchgehend anzutreffen. Daher werden diese Beobachtungen nicht mehr in die Meldungen aufgenommen, die eher spärlichen Durchzugsmeldungen aus dem Frühjahr scheinen weiterhin in der Meldungsübersicht auf. Sämtliche Fotos dieser Art werden nach wie vor in die Hauptgalerie geladen.

Zwergohreule
Meldungen dieser Art werden österreichweit nicht in die Meldungen aufgenommen.

Maskenstelze / Schafstelze feldegg
Meldungen dieser Unterart werden österreichweit nicht in die Meldungen aufgenommen.

Mariskensänger
Meldungen dieser Art werden österreichweit nicht in die Meldungen aufgenommen.

Sperbergrasmücke
Meldungen dieser Art werden österreichweit nicht in die Meldungen aufgenommen.

Ortolan
Meldungen dieser Art abseits Vorarlbergs (regelmäßiger Frühjahrs- und Herbstdurchzug) und Tirols (spärlicher Brutvogel) werden ab 01.01.2010 in die Meldungsübersicht aufgenommen, da es aus dem restlichen Österreich in den vergangenen zehn Jahren nur mehr sehr wenige Feststellungen gibt.

AnhangGröße
Club300 Meldearten Stand 01.01.2010.pdf1.36 MB